SV Darmstadt 1898 – 18,99 € Hoppenheim

Der dritte Spieltag brachte uns einen altbekannten Gegner ans Bölle. Onkel Dietmars Entertainment-Truppe aus dem Kraichgau war zu Gast und insgeheim rechneten sich manche Lilienfans vielleicht den ersten Saisonsieg aus. Bereits in der Regionalliga Süd kreuzte man die Klingen mit Hoppenheim, die damals bereits mit ordentlich Geld auf dem Durchmarsch in Richtung Oberhaus waren. Viele Heiner haben Spiele des Gastvereins gesehen, lange bevor die meisten der mitgereisten Gäste auch nur daran gedacht haben zu “Hoffe” zu gehen. Sei’s drum, Idioten gibt’s ja bekanntlich überall und über eine große Anzahl an Erfolgspublikum sollten wir in unserer Position wohl gar nicht erst anfangen. Es scheint zum modernen Fußball-Business halt dazu zu gehören…

Die aktuelle Entwicklung im eigenen Verein wurde auch zu Spielbeginn im Block1898 kritisiert. Mit einer Spruchbandaktion listeten wir die vormals positiven Merkmale zusammen mit dem neuen “Claim” (Wir Lilien. Aus Tradition anders) unseres Sportvereins auf. Die positiven Seiten wurden dann ins negative umgekehrt und somit die für uns wichtigen Baustellen im Verein angesprochen. Der Vereins-Slogan bekam zusätzlich ein Fragezeichen verpasst, da sich in unseren Augen “anders sein” nicht mit den getätigten Aussagen und Verhaltensweisen der letzten Monate verträgt. Nach langer Zeit also mal wieder ein wenig kritischer Wind im Friede-Freude-Eierkuchen-Land Südhessen. Hoffen wir, dass die Botschaft bei Vereinsverantwortlichen wie auch einigen Zuschauern angekommen ist.

Das Spiel war bei hochsommerlichen Temperaturen nicht gerade attraktiv, aber wieder kann man unserer Mannschaft keinerlei Vorwurf machen was Kampfgeist und Wille angeht. Das ist es wofür Fussballer wirklich geliebt werden – wenn man ihnen anmerkt, dass sie bis zum letzten Blutstropfen alles für den eigenen Verein geben würden – so wie man selbst auch. So wurde zwar kein weiteres Bundesligator erzielt, aber auch keins kassiert, womit man am Ende sicherlich gut leben konnte. Stimmungsmäßig war es auch wieder ordentlich und der Block1898 zeigte ab und an sein Potenzial. Alles noch mit Luft nach oben, aber gegenüber dem Hannover-Spiel war vor allem den unteren Reihen die Motivation deutlich anzumerken. Weiter so! Über Hoffe verlieren wir an dieser Stelle mal keine großen Worte. Das Spruchband der AFD, welches auf der Gegengerade befestigt wurde, bringt es ganz gut auf den Punkt: “Hopp hat etwas geschaffen! Wir haben etwas geschafft!” Bilder vom Spieltag findet ihr wie immer ebenfalls bei den Usual Suspects

Jetzt bleiben zwei Wochen Zeit bevor sich einige namhafte Teams mit den Lilien messen werden – Leverkusen, Bayern, Bremen, Dortmund – da kann eine kleine Pause vorher sicherlich nicht schaden um frisch und motiviert zu Werke zu gehen! Für den Lilienexpress nach LEV gibt’s noch einige wenige Restplätze. Wir rufen zudem ALLE Lilienfans dazu auf, sich im Trikot auf den Weg ins Rheinland zu machen!